Seite wählen

Sensomotorische Einlagen

Mit den richtigen Einlagen Beschwerden reduzieren.

Individuelle Fertigung sensomotorischer Einlagen

Seit 2006 fertigen wir sensomotorische Einlagen. Dank der weit über 5000 Versorgungen konnten wir genügend Erfahrung sammeln um Ihnen die bestmögliche Versorgung in der Region und darüber hinaus zu gewährleisten.

Ihre Einlagen werden individuell und genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt angefertigt.

Durch eine zusätzliche Lauf- und Gananalyse wird das bestmögliche Resultat erzielt, indem die sensomotorischen Einlagen genau auf Ihren Laufstil angepasst werden.

Kinder & Jugendliche

In keiner Phase des Lebens bewirkt die sensomotorische Einlage so viel wie im Kindes- und Jugendalter.

Mit einer Einlage für Ihr Kind werden die Weichen für eine spätere Beschwerde- und Schmerzfreiheit gestellt.

Erwachsene & Schmerzpatienten

Hier gilt es Verspannungen die aus einem Ungleichgewicht (Dysbalance) der Muskulatur her rühren zu beseitigen.

Außerdem die Fußstruktur als solche zu verbessern, dabei aber mindestens  soweit als möglich den momentanen Zustand zu halten, da  sich üblicherweise Fehlstellungen mit zunehmenden Alter verschlechtern.

Sportler

Für einen Sportler gibt es nicht frustrierendes als Trainingspausen einlagen zu müssen.

Gründe dafür sind Verletzungen sowie Überbelastungen die aus Fehlstellungen oder Fehlbelastungen resultieren.

Was sind sensomotorische Einlagen? 

Eine sensomotorische Einlage ist auch unter dem Namen propriozeptive Einlage oder afferenzstimulierende Einlage bekannt. Bei dieser speziellen Einlage wird die Biomechanik des Körpers durch gezielt eingesetzte sensorische Impulse unterstützt.

Dabei soll die Aktivität einzelner Muskeln oder Muskelgruppen beim Gehen, Laufen oder Stehen zielgerichtet verändert werden, indem die Muskelspannung erhöht (tonisiert) oder vermindert (detonisiert) wird.

Wann sind sensomotorische Einlagen sinnvoll? 

Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, Sportler und Schmerzpatienten profitieren von individuellen Einlagen.

Hierdurch gelingt eine  Verbesserung der Haltung und ein Reduzieren des Schmerzes.

E

Kinder & Jugendliche

Bei schweren Defiziten wie z.B. neurologische Ursachen, Zehenspitzengang oder häufiges Stolpern sollte die Versorgung etwa ein halbes Jahr nach erlernen des Laufens beginnen. Ansonsten nicht vor dem 3. – 4. Lebensjahr je nach Entwicklungsstand.Die Einlagen sollen so viel als möglich getragen werden. Es sollen stabile, geschlossene Schuhe (Sandalen sind nur bedingt geeignet) getragen werden. Die Einlagen entfalten Ihre Wirkung nur wenn diese zur Fußlänge passen. Bei einem Wachstum von mehr als 5 mm sollten die Einlagen überprüft und gegeben falls nachgearbeitet oder erneuert werden. In jedem Fall aber alle 3 – 6 Monate überprüft werden (kostenlos).
E

Erwachsene & Schmerzpatienten

Ziel ist es die Lebensqualität zu verbessern, Schmerzen wie z.B. Kopfschmerzen, Knieschmerzen oder Verspannungsschmerzen im gesamten Rückenbereich zu lindern sowie Fehlstellungen zu verbessern. Eine „Heilung“ von einer Fußfehlstellung zum gesunden Fuß ist nicht möglich. Die Einlagen sollen nach einer Eingewöhnungszeit (Stundenweise Steigerung) so viel als möglich getragen werden. Vereinzelt werden wegen der Statik Änderung und „Neuordnung“ des Bewegungsapparates die Beschwerden kurzeitig verstärkt. Dies sollte nach spätestens 2 Wochen abgeschlossen sein. Die Einlagen haben eine Lebensdauer von bis zu einem Jahr (je nach Nutzung) sollten aber mindestens halbjährlich überprüft werden (kostenlos). Eine optionale Ganganalyse bei einer solchen Versorgung ist zu empfehlen aber keine Voraussetzung.
E

Sportler

Typische Beschwerden sind: Schmerzen an der Knie Außenseite (Runners Knee) Schmerzen am unteren Ende der Kniescheibe (Jumpers Knee) Tibiakanten – Syndrom häufiges Umknicken (Distorsionsneigung) Fersensporn Achillodynie Muskelverspannungen und Krämpfe Die Einlagen sollten zunächst bei kleinere Trainingseinheiten oder im Alltag getragen werden. Später dann auch für längere Strecken und im Wettkampf Für alle Lauf.- und Ballsportarten sowie Radfahrer und Golfer geeignet. Eine optionale Gang.- Laufanalyse ist dringend zu empfehlen aber keine Voraussetzung.

Tipps und Tricks 

Pflegetipps

  • Über Nacht aus den Schuhen nehmen
  • Im Handwaschbecken bei 30° waschbar
  • Nicht auf der Heizung trocknen

Nutzungsdauer und Kontrolle

  • Nutzungsdauer bis zu einem Jahr (je nach Beanspruchung)
  • Kostenlose Kontrolle mind. alle 6 Monate.
  • Bei Kindern alle 3 Monate oder bei Wachstumsschub kontrollieren lassen.

Kosten

  • Einige wenige Kassen erstatten die Kosten in vollem Umfang.
  • Zuschuss von den anderen Krankenkassen ist möglich.
  • Ggf. ist ein Eigenanteil zu entrichten.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin für eine Lauf- und Ganganalyse in unserer Hauptfiliale in der Königsstraße in Hof.

Thomas Butz

Prokurist & Fachliche Leitung

Orthopädietechnikermeister, sensomotorik Therapeut und zertifizierter Ganganalytiker

butz@sperschneider-hof.de

09281/7779770

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin!

Unser qualifiziertes Team ist an vier Standorten in Oberfranken für Sie vertreten. Besuchen Sie uns in unsern Filialen in Selb, Hof und Naila.

Telefon

+49 9281 7779777

E-MAIL

info@sperschneider-hof.de